Spende ans Museum: Atari 800XL und CPC 464

Kategorien: Spende

Ein ganz großes Dankeschön geht an Herrn Ernst Kiehtreiber aus Waldkirchen für eine wundervolle Spende ans Musem. Es handelt sich dabei um zwei Computer, die zwar bereits in der Ausstellung des Museums sind, aber trotzdem sehr Hilfreich sein werden wenn es gilt eine extra Ausstellung in Schulen oder Messen aufzubauen.

Der Schneider CPC 464 der von der Firma Amstrad gebaut wurde und zu einem der großen Konkurenten des Commodore 64 zählt. Mit dabei ist auch der bekannte Grünmonitor GT 65 der auch die Stromversorgung beinhaltet. 15 Kasetten waren ebenfalls in dem Paket.

Als Zweites war dann auch ein Atari 800 XL mitsamt einem Kassettenlaufwerk in dem Paket enthalten. Dieses Gerät hat eine interessante Geschichte, denn es stand eine Zeitlang in einer Küche und wurde dort von den Köchen zum Spielen benutzt. Also diese dann einmal beim Spielen überrascht wurden, musste das Gerät schnell versteckt werden und der Ofen war gerade frei.

Also wurde das Gerät schnell in die Röhre geschoben und der Boss hat nix gemerkt. Doch oh weh, der Ofen war nicht kalt sondern hatte noch eine gewisse Temperatur und so nahm der Boden des Atari 800 XL ein wenig Schaden. Dies ist jedoch nur ein optischer Makel, denn das Gerät ist voll funktionfähig und läuft auch nach wie vor einwandfrei. Da sieht man mal wieder wie robust die Gerät in den 80er Jahren waren :-).

Mitgeleifert mit den beiden Rechnern wurden auch das hervorragende Handbuch des Schneider CPC sowie zwei Computerzeitschriften mit Schwerpunkt CPC sowie ein Fachbuch zum Atari 800 XL. Auf jeden Fall ein sehr schönes Paket das hier gespendet wurde ich will nochmals Danke sagen für die Spende.

Sollten ein Leser des Beitrags noch alte Geräte, Software (Originalsoftware) oder Literatur zu Computern vor 1995 zu Hause haben und sich mit dem Gedanken spielen diese zu entsorgen, bitte denke an unser Museum und meldet Euch bei uns. Wir helfen gerne bei Fragen!

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.