Neuzugang: Gebrochenes Schwert oder doch ein Fluch?

Kategorien: Neuzugang

Ah, ein Point & Click Adventure der alten Schule, mit schön animierten Zwischensequenzen, tollen Hintergrundbildern, einer spannenden Story und interessanten Charakteren? Das sind aber viele Wünsche auf Einmal aber sie werden alle erfüllt mit der Broken Sword Reihe oder wie sie bei uns hieß, Baphomets Fluch.

Paris im Herbst, genau das richtige Plätzchen für einen Urlaub denk sich George Stobbard und genießt gerade die Aussicht in einem kleinen Café als ein merkwürdiger Clown (und welche Clown ist nicht merkwürdig) erscheint, das Café nur kurz betritt und dann davon läuft. Noch bevor George sich zu sehr darüber wundern kann fliegt auch schon das Cafè in die Luft wobei ein Gast getötet wird. Als George nun beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, lernt er die Journalistin Nicole Collard kennen und gemeinsam heften sie sich auf die Spur des Clowns. Diese führt sie zu den zwei Geheimgesellschaften (von denen aber schon jeder gehört hat) der Templer und der Assassinen.

Das Abenteuer findet zum größten Teil in Paris statt, zwischendurch reist George jedoch auch nach Irland, Spanien, Syrien und Schottland. Während des Erlebnisses kommen sich George und Nicole persönlich näher und schaffen es auch schlussendlich das Rätsel zu lösen und die Gefahr zu bannen. Das Spiel war für mich ein riesige Freude zu spielen und ich empfehle jedem der es spielen will sich den Directors Cut bei GOG zu holen, denn dort wurde das Spiel nicht nur erweitert sondern einige Kritikpunkte wie das berüchtigte Ziegenrätsel wurden entschärft.

George ist in die USA zurückgekehrt, um sich um seinen sterbenden Vater zu kümmern. Zurück in Paris verhält sich Nicolle ihm gegenüber ziemlich kühl und erzählt von einer neuen Storyrund um Drogenhandel. Dabei fand Sie einen seltsam gravierten Stein aus Obsidian den sie dem renommierten Mittelamerika-Spezialisten Professor Oubier überlies, der Nico in seine Villa einlädt.

Nicht ganz sicher ob sie dem Professor trauen kann, bittet sie George sie zu begleiten. Doch statt Professor Oubier treffen die beiden nur einen Indio an, der sie ins Haus bittet. George wird daraufhin bewusstlos geschlagen und Nico entführt und George erwacht wenig später in einem brennenden Haus an einen Stuhl gefesselt. Um weil das noch nicht schlimm genug ist, sieht er sich auch noch mit einer giftigen Vogelspinne konfrontiert. Nach diesem Actionreichen Auftakt beginnt die Reise und George und Nico verschlägt es nach Paris auch nach Marseille, London, die Karibik und die fiktive mittelamerikanische Bananenrepublik Quaramonte.

Der dritte Teil fällt ein wenig aus der Reihe heraus da er im Gegensatz zu den beiden vorherigen Teilen mehr auf 3D setzt, doch zum Glück nicht so sehr wie z.B. das unsägliche Simon the Sorcerer 3D. Der gute George reist auf Bitten eines Klienten in den Kongo doch unterwegs gerät sein Flugzeug in einen Sturm und stürzt ab. Nachdem George sich und den Piloten in Sicherheit bringen konnte, findet er seinen Klienten schlussendlich in seiner Forschungseinrichtung auf, dieser wurde jedoch ermordet. Zeitgleich dazu wird Nico in Paris von einem Hacker kontaktiert.

Dieser will das berühmte Voynich-Manuskript entschlüsselt haben und darin dann Informationen über den Weltuntergang. Doch als Nico den Hacker in seiner Wohnung aufsuchen will, findet sie auch hn ermordet auf. Wie sich herausstellt, stehen beide Verbrechen in einem unmittelbaren Zusammenhang, und es kommt zu einem Wiedersehen zwischen George und Nico.

Die Beiden finden heraus, dass der als besiegt geglaubte Templerorden noch immer existiert und für die Morde verantwortlich ist. Um die Machenschaften des Ordens zu bekämpfen, bereist das Paar verschiedene Schauplätze in Paris, Prag, Glastonbury und Ägypten.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und sich mal selber durchpuzzeln mag, der kann sich alle Teile der Serie (inkl. Teil Vier und Fünf) für wenige Taler auf GOG holen. Ich für meinen Teil hoffe mit meiner Frau bald mal nach Paris reisen zu können, denn Lust auf diese Stadt haben mir die Spiele jetzt gemacht.

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.