Da ist was faul in Aventurien!

Kategorien: Neuzugang

Die ersten beiden Teile der Nordland Trilogie in der Welt von Das Schwarze Auge, dem wohl bekanntesten deutschen Rollenspielsystem, sind nun in der Sammlung. Auf nach Aventurien!

Das erste Spiel der Reihe, erschien 1992 und war das erste Spiel in der Welt von Dere. Genauer gesagt in Thorwal, einer der nördlichen Länder auf dem Kontinent. Das Land mit seinen Fjorden, den wilden und kämpferischen Einwohnern die auch gerne mit ihren Schiffen zu Raubzügen ausrücken sind stark von den Wickingern beeinflusst. Doch Thowal ist ständig durch die Schwarzpelze oder Orks wie man sie auch nennt bedroht. Nun ist es an einer Heldentruppe von bis zu sechs Mitgliedern die berühmte Schicksalsklinge zu suchen und zu finden und die Gefahr für das Volk von Thorwal und für alle anderen abzuwenden.

Dabei will ich gar nicht so ins Detail gehen sondern darf auf die Reihe Spiele die ich vermisse bei Shock2 verweisen in der beide Spiele bereits sehr gut erklärt wurden. Hier der Artikel über Die Schicksalsklinge.

Schon zwei Jahre danach kam der Nachfolger Sternenschweif der die Geschichte weiterspinnt und direkt am Ende des Vorgängers ansetzt. Auch hier mal der Link zum entsprechenden Artikel von Spiele die ich vermisse bei Shock2.

Ich selber habe die beiden Spiele bisher nicht gespielt bin aber sehr wohl einige Jahre durch die Lande Aventuriens gestreift um Borbarad, den Dämonenbezwinger zu bezwingen und durfte mit meinem Zwerg Boindal das vierte Zeichen tragen. Ich hoffe das ich auch noch den letzten Teil der Trilogie mit dem Titel Schatten über Riva irgendwann in die Sammlung bekommen kann um die Trilogie voll zu machen.

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.