Super Autos im KCM

Kategorien: Information, Neuzugang

Weiter geht es in der Rennsportwoche mit einem Top Down Racer der zurecht als Klassiker gilt. In Super Cars zählt aber nicht nur der beste Fahrer sondern hier läßt man auch Waffen sprechen.

Besonders allen Amiga Besitzer wird das Intro von Magnetic Fields wohl immer noch im Gedächnis sein, nutzte es doch ein kurzes Stück von Richard Wagner und dessen Götterdämmerung um so richtig Eindruck zu machen. Und ich kann nur sagen, es ist ihnen gelungen.

Aber nicht nur das Intro ist erinnernswert sondern auch das Spiel selber sollte jeder mal gespielt haben der nur ein wenig für Rennspiele über hat. Die Steuerung ist dabei recht simple und schnell erlernt. Die Feuertaste dient als Gaspedal und mit dem Stick kann mit Links oder Rechts gelenkt werden.

Dabei Fährt man die verschiedenen Rennen gegen drei weitere vom Computer gesteuerte Wagen. Richtig Spaß kommt jedoch erst mit dem Einsatz der optionalen Waffensysteme wie Raketen oder Minen auf. Diese sind beim örtlichen Autobedarfshändler zu beziehen.

Außer dem Rennen gegen den Computer gibt es leider keine Möglichkeit um zum Beispiel gegen einen Freund anzutreten. Dafür kann man aber den fahrbaren Untersatz beim Autohändler des Vertrauens wechseln, natürlich nur wnen die Kasse stimmt.

Super Cars macht auch heute noch einen heiden Spaß und egal ob C64, Amiga oder Atari ST, auch wenn ich mal nur eben eine schnelle Runde drehen wollte, erwischt es mich doch gleich und ich ertappe mich dabei das ich halt noch schnell ein Rennen fahre um mir dann doch noch das neue Auto leisten zu können.

So, aber jetzt muss ich los, denn das nächste Rennen startet und ich brauch noch einen Satz neue Raketen für mein Auto. Also dann, wir sehen uns an der Ziellinie.

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.