Neu in der Sammlung: Ultima III

Kategorien: Neue Software, Neuzugang

Nach einer längeren Oddyssey ist nun endlich auch der dritte Teil der Rollenspiel Serie von Richard Garriott in die Sammlung gewandert und umfasst nun die Teile Zwei bis Neun. Grund genug ein wenig über das Spiel zu reden und dessen Weg zu uns.

Ultima III mit dem Untertitel Exodus erschien im Jahre 1983, wie auch die beiden Vorgänger, zuerts auf dem Apple II System und zeitnah auch für Atari 800, Commodore 64 und den IBM PC. Programmiert wurde das Spiel dabei immer noch hauptsächlich in Applesoft Basic.

Nichts desto trotz hat der dritte Teil einige neue Dinge eingeführt die inzwischen zu Standards in Rollenspielen zählen. Zum Beispiel ist man im dritten Teil von Ultima nicht mehr als Einzekämpfer unterwegs sondern darf eine Gruppe von bis zu drei zusätzlichen Abenteurern mit ins Abenteuer nehmen.

Ebenfalls neu sind Sichtlinien. Der Spieler sieht von der Umwelt auch nur was die Gruppe der Abenteurer sieht. Dinge die zum Beispiel hinter einer Säule stehen werden vom Spiel nicht dargestellt sondern erst wenn man quasi um die Ecke geht. Eine weitere grafische Neuerrung ist das die Kacheln teilweise animiert sind und so deutlich mehr Leben in die Optik bringt.

Ultima III spielt wieder in der Welt Sosaria, die allerdings deutliche Veränderungen erfahren hat. So sind neue Städte entstanden und ander verschwunden. Betritt die Party einen Dungeon so wird in eine Ego Perspektive umgeschaltet und die Umgebung wird in abstrakter 3D Darstellung angezeigt.

Kommt es zum Kampf so wird auf einen taktischen Bildschirm umgeschaltet auf dem nun jeder der Mitgliede der Abenteuergruppe als eigene Icon representiert ist und auch jeder einzeln gesteuert werden kann. Zuerst kommt die Abenteuergruppe an die Reihe danach die Gegner. Die Aufstellung der Party sorgt im Kampf für die Reihenfolge mit der gezogen wird.

Ansonsten gilt es mit den gewonnenen Erfahrungspunkten nach und nach im Level aufzusteigen, die Rüstung zu verbessern und durch Gespräche und lösen von Aufgaben schlussendlich zu Exodus, dem Antagonisten von Ultima III, vorzudringen und diesen dann zu besiegen.

Mit Ultima III endet in der Serie dann auch das Age of Darkness und Ultima IV läutet das Age of Elightment ein. Trotz seines ALters kann man den dritten Teil der Ultima Reihe auch heute noch ganz gut spielen und wer diese Art Rollenspiele mag kann ja mal einen Ausflug in die Welt Sosaria unternehmen.

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.