Neues Spiel für den Apple II: Nox Archaist

Kategorien: Information, Neue Software

Im Dezember 2020 wurde ein neues Spiel für den Apple // auf Steam veröffentlich. Jetzt wird sich der eine oder andere Leser fragen: „Moment mal? Apple // und Steam? Der Apple // aus dem Jahre 1977?“ Und die Antwort lautet ganz eindeutig, genau! Denn das kleine Entwicklerstudio 6502 Workshop hat es per Kickstarter geschafft das Spiel Nox Archaist zu finanzieren und nach einigen Verzögerungen es nun schlussendlich auch zu veröffentlichen.

Die Ähnlichkeit zu Ultima ist gewollt.

Wer sich das Spiel ansieht wird sich wohl sofort an die alten Ultima Teile erinnert fühlen und dies ist durchaus beabsichtigt. Dies geschieht sogar mit dem Einverständnis von Lord British alias Richard Garriott persönlich und der ewige Herrscher von Britannia hat sogar einen Gastauftritt im Spiel. Und weil ein Promi nicht reicht darf auch der Erfinder und Konstrukteur des Apple // nicht fehlen und wer genau sucht, findet auch Steve, The Woz, Wozniak im Spiel vertreten.

Aber kommen wir nun zum eigentlichen Spiel und seine Handlung. Nox Archaist spielt im Königreich Wynmar wo nach einigen Missernten nun Monsterhorden marodierend durch die Ländereien ziehen. Unser Held (dazu später mehr) macht sich per Schiff auf die Reise zu einer der Inseln des Landes um dort mehr über einen geheimnisvollen Kult und dessen Gottheit „Dark Void“ zu erfahren. Doch die anfangs ereignislose Überfahrt endet schließlich in einer Katastrophe. Denn einige Mitglieder des Kultes sind an Bord und können den Helden gefangen nehmen und fesseln. Doch die Kultisten werden entdeckt und in dem darauffolgenden Kampf gibt es eine Kollision des Schiffs mit ein paar Felsen an der Küste der Insel. Hier setzt nun das Spiel ein und der Spieler muss nun vom sinkenden Schiff entkommen. Dies nutzt das Spiel gleich um das Tutorial direkt ins Spiel zu integrieren und selbst Anfänger finden sich so schnell zurecht.

Später gibt es auch Drachen.

Vor dieser Einführung steht allerdings noch die Erstellung des Alter Ego. Das Spiel erlaubt die Auswahl zwischen fünf verschiedenen Rassen, mit jeweils eigenen Vor- und Nachteilen, sowie ob Ihr lieber einen Männlichen oder einen Weiblichen Charakter spielen wollt. Dann gilt es Punkte auf die Attribute Stärke, Geschick und Intelligenz zu verteilen und noch die Fertigkeiten Nahkampf, Fernkampf, Kritischer Treffer, Ausweichen/Parieren und Schlösserknacken zu verbessern. Die Wahl einer Klasse gibt es wie in den späteren Ultima Teilen nicht, die Fertigkeiten steigern sich durch die Benutzung und so kann jeder das spielen was er mag. Gefundene Zauberformeln landen im Zauberbuch wo man sie per Zifferntasten abrufen kann.

Aber kommen wir auch zu den weniger schönen Dingen des Heldenlebens. Denn aufgrund der gewählten Hardware und der Ähnlichkeit zu Ultima darf man vor allem auf eines nicht Hoffen: Komfort. Es gilt von Anfang an mit zu kartografieren und alles zu notieren. Die beigelegte Karte hilft hier ungemein und ist zwingend notwendig. Das Spiel wird ausschließlich per Tastatur gesteuert und ist entsprechend sperrig zu bedienen wenn man noch nie ein Ultima vorher gespielt hat. Drückt man z.B. „w“ wird gewartet und bei „a“ wird angegriffen. Wer Nox Archaist spielen will sollte eine gehörige Portion Geduld mitbringen und den Willen sich an die Steuerung zu gewöhnen. Gespräche erfolgen durch Eingabe von farblich hervorgehobenen Schlüsselwörtern wie z.B. „name“ oder „job“.

Nox Archaist ist auf Apple // Geräten mit mindestens 128KB Ram spielbar oder in einem Emulator. Wer sich das Spiel auf Steam holt bekommt hier einen bereits vorkonfigurierten Emulator mitgeliefert und so kann das Spiel einfach auf Mac OS oder Windows per Doppelklick gestartet werden ohne etwas konfigurieren zu müssen.

Seit Februar 2021 gibt es nun auch eine Boxed Version des Spiels die auf der Homepage von 6502 Workshop käuflich zu erwerben ist. Diese Box gibt es in verschiedenen Ausführungen unter anderem mit 5,25 Zoll Disketten und einer schönen Landkarte aus Stoff, eben wie bei den legendären Ultima Spielen auch. Dazu gibt es ein sehr schönes Handbuch und wer sich die Collectors Edition holt auch noch einen versiegelten Brief der Königin sowie einen Edelstein und eine Münze.

Wer gerne mal ein Spiel wie Ultima spielen mag aber keine originale Hardware hat oder sich nicht um passende Emulatoren kümmern mag kann sich das Spiel auf Steam holen. Sammler greifen eher zur Box Version und spielen es auf der originalen Hardware. Wenn man sich auf die Steuerung einlässt dann hat man viele Stunden Spaß mit Nox Archaist.

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.