20 Jahre Gothic!

Kategorien: Birthday

Wow, bei manchen Spielen merkt man erst wie schnell die Zeit vergeht. Ist es wirklich schon 20 Jahre das ich Gothic gespielt habe? Ja, sieht wohl so aus. Und das wollen wir zum Anlass nehmen um ein wenig über dieses grandiose Stück Software zu schreiben und in Erinnerungen zu schwelgen. Denn selten hat ein Spiel mir so viel Spaß gemacht wie Gothic und gezeigt wie das Erzählen einer guten Geschichte in Spielen funktioniert.

Von Steifer – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=82386364

Das Spiel beginnt mit einer Videosequenz, in der die Vorgeschichte der Spiels erzählt wird. Das Königreich Myrtana befindet sich im Krieg mit den Orks, und das Zünglein auf der Waage sind magische Waffen die aus einem ganz bestimmten Erz hergestellt werden welches aber nur auf der Insel Khorinis abgebaut wird. Als billige Arbeitskräfte werden Strafgefangene eingesetzt die in einem nahegelegenen Lager inhaftiert sind. Um die Insel und somit das Erz zu schützen werden, Magier beauftragt eine magische Barriere über dem Erzvorkommen zu errichten. Dabei ereignet sich aber ein ungeklärter Fehler, infolgedessen die Barriere sich ausdehnte und die Magier und das gesamte Tal mit einschloss. In der nun folgenden Revolte überwältigten die Gefangenen die Wachen und traten anschließend in Verhandlungen mit dem König. Denn die magische Barriere erlaubt es zwar die Kuppel zu betreten, aber sie zu verlassen ist unmöglich. Und so einigte man sich darauf weiterhin Erz abzubauen und dafür vom König Versorgung zu bekommen, denn leblose Dinge können sehr wohl die Barriere passieren in beide Richtungen.

So, nachdem nun die Bühne bereitet ist ist es Zeit für den Auftritt des Helden. Doch dieser scheint am Anfang mal gar nicht so heldenhaft zu sein, ist er doch ein verurteilter Verbrecher der eben zur Strafe in die Kolonie geworfen wird. Und von nun an steht dem Spieler die gesamte Welt innerhalb der Kuppel offen und darf bereist werden. Und was für eine wunderbare Welt ist dies in der die Leute einem Tagesablauf nachgehen und die mich lockt sie zu erforschen denn vielleicht gibt es eine neue Waffe oder Rüstung in der Wildnis zu finden die dort jemand versteckt hat. Ich kann hier gar nicht genug betonen das dies damals wirklich etwas außergewöhnliches wahr.

Und was für eine tolle Geschichten hier erzählt werden. Die Götterwelt hinter den Wasser und Feuermagier, die Zwiste und unterschiedlichen Ziele der einzelnen Fraktionen und mittendrin der Spieler und als Gastauftritt die Mittelalterband „In Extremo“. Ich kann nur sagen wer Gothic bisher nicht gespielt hat sollte das schleunigst nachholen.

Wer es sich einfach machen will kann sich das Spiel auch als Film in der Spielegrafik ansehen. Einige Dialoge wurden erweitert aber es wurden die originalen Sprecher verwendet und jeder Gothic Fan sollte sich den rund 90 Minuten langen Film mal ansehen. Zu finden ist dieser Fan Film auf der Webseite WorldOfGothic.de.

Quelle: Wikipedia

Und passend zum Geburtstag wurde, vom derzeitigen Rechteinhaber THQ Nordic, vor ein paar Tagen das Entwicklerstudio bekanntgegeben das an dem angekündigten Remake von Gothic arbeitet. Ich persönlich freue mich schon sehr auf dieses Spiel und hoffe bald wieder nach Khorinis reisen zu können und ich hoffe Ihr freut Euch auch.

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.